Superslots 
Menü
» Home
Support-Forum
Support-Chat
» Eröffnen
» FAQ
» AGB
» Losomat
» Mediadaten
» Impressum

Kundenbereich
Kontonummer:

Kennwort:


Autologin:

Daten anfordern

Little-Links

Meine Auktion bei Ebay




 » Teilnahmebedingungen

§1 - Definition

Lose sind ein Bonussystem der Website www.klamm.de und haben keinen direkten Geldgegenwert. Bei www.klammunitybank.info (im folgendem KlammunityBank gennant) können die Lose als Einsatz bei Spielen oder für andere Aktivitäten verwendet werden (Werbung buchen, auf Bank einzahlen).

Die Teilnahme ist freiwillig und unterliegt diesen Bestimmungen. Das \'LoseGesetz\' auf www.klamm.de ist Bestandteil dieser Bestimmungen und gilt mit der Anmeldung als akzeptiert.



§2 - Verfügbarkeit

KlammunityBank übernimmt keine Garantie für ständige Verfügbarkeit des Dienstes.

Es wird jedoch im Rahmen der technischen Möglichkeiten eine weitgehend lückenlose Verfügbarkeit angestrebt. Kurzzeitige Ausfälle (z. B. wegen Server- oder Datenbankwartung), die zur Aufrechterhaltung des Dienstes und der Datensicherheit dienen, sind dennoch möglich.



§3 - Anmeldung

Der Nutzer (\'User\', \'Sie\', \'Du\') ist gehalten, bei der Anmeldung alle Datenfelder vollständig und korrekt auszufüllen. KlammunityBank behält sich in Zweifelsfällen (insbesondere bei Betrugs- oder Fake-Verdacht), aber auch stichprobenartig die Überprüfung dieser Daten vor.

Bitte seien Sie daher fair und geben Sie immer Ihre Benutzerdaten vollständig und korrekt an. Siehe hierzu auch die §§7 und 11.



§4 - Lose verdienen / gewinnen

Lose können bei KlammunityBank ausschließlich durch Aktivitäten (Spielen, Bankzinsen, Surfbar, etc.) \'verdient\' werden. Die Möglichkeit einer direkten Geldeinzahlung

zur Aufladung Ihres Loseguthabens auf Ihrem klammunityBank-Konto besteht nicht. Die Möglichkeit, Ihr KlammunityBank-Konto mit Losen aufzuladen, besteht lediglich durch einen Transfer von Ihrem Klamm-Account, durch Überweisungen von einem anderen Userkonto bzw. über KlammunityForce.



§5 - Verantwortlichkeit von KlammunityBank

klammunitybank.de haftet nicht für Schäden, die durch die Nutzung entstehen. Insbesondere bei Schäden durch Manipulation ist KlammunityBank von allen Forderungen gegenüber Usern oder anderen Dritten befreit. Evtl. Loseverluste werden nicht erstattet. Die Teilnahme an unserer Seite jeglicher Art geschieht auf eigene Gefahr! Sollte der User seinen Account selbst löschen, verliert er jegliche Ansprüche auf die evtl. noch auf dem Konto befindlichen Lose. Diese werden ggf. als Verwaltungspauschale eingezogen.



§6 - Teilnahme

Mit der Teilnahme an unserem Dienst erlaubt uns der User, in unregelmäßigen Abständen eMails von KlammunityBank zu erhalten.

Es ist verboten, jegliche Art von Spam zu betreiben. Spammen wird mit der Sperrung des Accounts geahndet. Die Kontoauszüge gelten grundsätzlich nicht als SPAM, da sie den User auf eigenen Wunsch hin informieren!



§7 - Faker und Betrüger (Definition)

Als Faker oder Betrüger gilt, wer sich mit falschen Benutzerdaten anmeldet, versprochene Lose nicht auszahlt, nach Zahlung die Ware/Aktion nicht liefert, wer gestohlene Ware anbietet, wer mit Aktionen, die Drittanbieter einschließen (Banner/Anbieter, etc.), gegen die AGB dieser Anbieter verstößt, und wer versucht, durch Manipulation sein Loseguthaben bei uns zu erhöhen, sowie auch User, die bei uns mit Losen aktiv sind, die nicht ihr persöhnliches Guthaben sind! Unter Manipulation zählt hierbei auch das Einzahlen der Lose kurz vor Zinszahlung, mit der direkten Auszahlung der Lose nach der Zinsabrechnung, egal in welcher Höhe. Wer hierbei erwischt wird, muss mit dem Verlust seines Accounts rechnen. Desweiteren ist die Benutzung eines Zechen-Bot oder anderen Auto-Refresh-Programmen im gesamten Bereich der KlammunityBank untersagt! Ausnahme stellt der ZecheBot von Lexxnet dar. Das dortige Zechemodul hat eine Genehmigung, und darf genutzt werden.



§8 - Faker und Betrüger und Sanktionen

Wer nach §7 als Faker oder Betrüger eingestuft wurde, kann durch den Betreiber gesperrt und damit von unserem Dienst ausgeschlossen werden. Im Falle des Zinstourismus gilt eine Strafe von 250000 Losen als Strafe als Vereinbart. Im Übrigen wird der User nicht mehr als Benutzer der bank zugelassen.

In allen anderen Fällen verfällt das Loseguthaben eines Fakers oder Betrügers. Außerdem kann, falls der Faker oder Betrüger nicht vollständig gesperrt wurde, diese Person von einzelnen oder mehreren Diensten und Aktionen verbannt werden. In besonders schweren Fällen von Betrug/Faking behält sich KlammunityBank eine Meldung an die Klamm-Administratoren vor.



§9

Durch den User selbst gelöschte Accounts bleiben mindestens 30 Tage gesperrt, und die Daten gespeichert. Erst nach ablauf dieser Frist wird das Konto aus der Datenbank entfernt.


§10 - Weitere Regeln

User, die Werbung schalten, akzeptieren die zugehörigen Regeln. Verboten sind Links zu Seiten mit folgenden Inhalten (dies schließt auch Inhalte mit ein, die auf den jeweiligen Seiten z. B. als Popup auftreten): Erotik, Pornografie, Underground, Warez, Faken, Dialer, MultiLevelMarketing, sonstige radikale und/oder illegale Inhalte. Jede beworbene Seite darf maximal 1 Popup aufweisen. Bei Textlinks muss der Beschreibungstext zum Inhalt der Seite passen. Die Beschreibung und die Banner dürfen nicht Sittenwidrig sein! (Keine nackten Frauen auf Banner, Wörter wie F***en in der Beschreibung, sind nicht erlaubt).

Es ist verboten, Textlinks und Banner von Partnerprogrammen, und insbesondere Werbenetzwerken zu schalten, da dies meist seitens der Betreiber wegen Doppelwerbung nicht gewünscht wird. Sollten trotzdem Kampagnen gebucht werden, so werden diese vom System erkannt und ohne Warnung gelöscht. Eine Rückerstattung der Ausgaben des Users erfolgt nicht.

Desweiteren gilt dieser Haftungsausschluss.



§11 - Datenschutz

Alle angegebenen oder gespeicherten Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Von dieser Regel ausgenommen sind Ermittlungen durch Administratoren von Klamm, die im Auftrag von KlammunityBank tätig werden. Bei jedem Login werden Ihre Verbindungsdaten aus Sicherheitsgründen mitgespeichert.



§12 - Änderungen der AGBs

KlammunityBank ist berechtigt, diese Bestimmungen jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Die Änderungen werden in den News oder per Newsletter an alle User bekanntgegeben. User, die die neuen Bestimmungen nicht akzeptieren, sind verpflichtet, innerhalb von 14 Tagen ihr Konto aufzulösen.



§13 - Salvatorische Klausel

Sollte eine Klausel dieser Bedingungen unwirksam sein, berührt das die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur in einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit. Die Parteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Ersatzbestimmung zu ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen Bedingung möglichst nahe kommt.





Letzte Änderung Probsteierhagen den 18.06.2003